Stechende Rückenschmerzen

Was tun bei Hexenschuss?

Das wohl bekannteste aller Rückenleiden ist der Hexenschuss, ein plötzlich auftretender, stechender Schmerz im unteren Rückenbereich. Als Zweibeiner ist der Mensch besonders anfällig für schmerzhafte Beschwerden in der Lendenwirbelsäule, da durch den aufrechten Gang dieser Teil der Wirbelsäule stärker belastet wird als bei anderen Säugetieren. Häufig ist dabei auch der Ischiasnerv betroffen, der sich über die Hüfte bis in die Beine zieht. Doch keine Panik, in den allermeisten Fällen ist das lästige Ziehen und Stechen harmlos, ein Bandscheibenvorfall liegt eher selten vor.

Im Mittelalter hatte man eine eigene Vorstellung davon, was einen Hexenschuss auslöst. Die Ursache vermuteten die Menschen im Übernatürlichen und glaubten daran, dass eine Hexe mit unsichtbaren Pfeilen auf die vom Schmerz Geplagten schoss, was der Sache letztendlich ihren Namen verlieh. Heute weiß man, dass gequetschte oder eingeengte Nerven, die an der Wirbelsäule entlanglaufen, dafür verantwortlich sind, und bezeichnet die Symptome in der Fachsprache als Lumbago. Die Schmerzen sind freilich heute wie damals dieselben, und schnell wird dahinter ein Bandscheibenvorfall vermutet. Dieser Verdacht ist aber in den meisten Fällen unbegründet, lediglich in ein bis drei von hundert Fällen bestätigt sich die Vermutung.

Wer allerdings ein Taubheitsgefühl im Rücken oder den Beinen verspürt, sollte sich vorsichtshalber von einem Arzt untersuchen lassen. Ein Bandscheibenvorfall ist in dem Fall schon wahrscheinlicher. Auch Probleme beim Stuhlgang oder Wasserlassen sind ein Hinweis darauf. Ein taubes Gefühl in den Beinen kann jedoch auch bedeuten, dass der Ischias entzündet ist. Das ist zwar ebenfalls schmerzhaft, aber weniger dramatisch. Notfalls verschreibt der Hausarzt hier ein entzündungshemmendes Schmerzgel.

Ein Hexenschuss kann Ursache ruckartiger Bewegungen sein, auch zu schweres oder falsches Heben, Stress und ein verkühlter Rücken können dazu führen. Wer sich ausreichend bewegt und sich durch regelmäßiges Rückentraining stärkt, hat die besten Chancen, der Volkskrankheit Nummer Eins vorzubeugen. Unsere Tipps für einen gesunden Rücken helfen Ihnen dabei.