Wenns im Rücken sticht und zwickt

Wann unser Rücken an seine Grenzen kommt

Die Gründe für Rückenschmerzen sind vielfältig und sind für Wirtschaft und Gesundheitssystem längst ein erheblicher Kostenfaktor geworden. Sie verursachen durch Ausgaben für Behandlung und Arbeitsausfall Kosten in Höhe von rund 15 Milliarden Euro. In 80 Prozent der Fälle erledigen sich die Beschwerden von selbst, man spricht dann von Selbstheilung. Für alle übrigen Betroffenen ist es ratsam, ihre Rückenschmerzen behandeln zu lassen. Ansonsten können die Schmerzen chronisch werden. Im schlimmsten Fall drohen dann Fehlhaltungen oder Erkrankungen der Wirbelsäule wie Bandscheibenvorfälle, die für die Notleidenden nur noch mit viel Mühe und langwieriger Therapie zu bewältigen sind.

Schmerzen im Rücken sind zu einer Zivilisationskrankheit geworden, die Heerscharen von Orthopäden, Osteopathen und Physiotherapeuten beschäftigen. Arbeitslosigkeit droht ihnen wohl auch in Zukunft nicht, denn die Zahl der Betroffenen mit Schmerzen im Rücken steigt seit Jahren an. Größtes Problem für einen gesunden Rücken: Bewegungsmangel und falsches Sitzen am Arbeitsplatz.

Rückenschmerzen müssen nicht sein

Wer rastet, der rostet. Für einen gesunden Rücken gilt das allemal, denn eine Vielzahl an Muskelsträngen durchzieht den Rücken und stabilisiert Schultern, Nacken und Wirbelsäule. Diese Muskeln erschlaffen mit der Zeit, was den Weg freimacht für Schmerzen und ernsthafte Erkrankungen. Dass dann Bettruhe angebracht sei, ist ein weit verbreiteter Irrglaube und kann dazu führen, dass sich die Schmerzen durch noch weniger Bewegung eher verstärken. Um den Rücken zu stärken, muss es nicht Krafttraining sein. Ausdauersportarten wie Radfahren, Joggen und Schwimmen sind die effektivsten Maßnahmen, um Rückenschmerzen loszuwerden.

Rezepte gegen den Schmerze im Rücken

Hilft das nicht mehr, oder sind die Schmerzen zu stark, kann der Arzt beispielsweise Krankengymnastik verschreiben und für die erste Linderung mit einem Schmerzmittel Abhilfe schaffen. Wichtig ist auch, der Ursache für die Schmerzen im Rücken auf den Grund zu gehen. Sind diese zum Beispiel stressbedingt, können autogenes Training und progressive Muskelentspannung vielleicht weiterhelfen. Auch der Gang zu einem Psychotherapeuten hat schon so manchem Betroffenen geholfen, seine Rückenschmerzen loszuwerden.